Unsere Seite funktioniert leider erst ab einer Auflösung von 1024x768 Pixel.

Zur mobilen Version wechseln

English Version

„Selbsthilfe-Gruppe der anonymen Färber“

Mannomann, wieso artet bei uns jede Färberei aus? 😀

Ein idealer Färbetag sieht bei uns meist so aus: „Du ich muss 3 m färben..“ – Niko: „Gut, kommst am Wochenende vorbei, machen wir doch gleich.“

Kreuzdornbeere

Gut, dann kommt der Tag des Färbens, alles Material wird herangekarrt und inzwischen schon vollautomatisch aufgebaut (dahingehend merkt man wirklich schon wie sehr wir inzwischen routiniert sind, verglichen mit dem ersten „Walnuss“-Färbedesaster vor ca. 2 Jahren!). Beize bzw. Sud wird angesetzt, der Stoff hineinbefördert, also die 3 m …  „Du warte, ich hab da noch was…“ *NikoverschwindetundkommtmitStoffzurück* … also hinein damit. Kaum ist der Stoff drinnen, fällt Karl ein: „Huch ich hab da auch noch was! Das wäre schick…“ …. und wieder ein paar Meter verschwinden im Sud. „Du wir könnten doch noch das ausprobieren!“ … ein paar Lederriemen landen im Kessel. „Aber meine Schuhe sind auch so fad hell, die tun wir auch noch rein. Mal sehen was rauskommt.“ … und so weiter, und so weiter.

KreuzdornbeereDieses Phänomen war bisher meistens auf Indigo/Waid, teils auch noch Reseda, beschränkt, mit der Konsequenz, dass der Platz im Garten dann immer weniger und die zwischen den Bäumen trocknende Stoffmenge immer beängstigender wurde. Doch heute hat dies auch die Kreuzdornbeere geschafft, dass alle Anwesenden jeden noch verfügbaren Stoffstreifen eintauchen wollten.

Es ist unglaublich wie ergiebig gemahlene Kreuzdornbeere (von Kremer Pigmente) ist! Mit 500 g haben wir (auf 15% Alaunbeize) ca. 15 m Stoff (Wolle, Seide, Leinen) und mehrere Lederriemen in gelb und grün (auf Indigo/Waidgrundton) gefärbt, und es wäre sicher noch mehr gegangen! Besonders auf Leder (hier folgt hoffentlich einmal ein kleiner Zwischenbericht von Niko die Tage!) und Leinen ergibt die Kreuzdornbeere phänomenale Ergebnisse und gerade im Kombination mit Indigo/Waid… *suchtgefahr* *schmacht* Dagegen kann jeder industriegefärbter grüner Stoff „einpacken“!!!

Anscheinend ist JavaScript auf Ihrem Browser abgeschaltet. Das Kommentarsystem benötigt JavaScript.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
wpDiscuz