Unsere Seite funktioniert leider erst ab einer Auflösung von 1024x768 Pixel.

Zur mobilen Version wechseln

English Version

Vergiss bloß deinen Schleier nicht!

Das hier ist zwar nicht aus unserer Darstellungszeit, ich muss es euch aber trotzdem zeigen, weil es wieder mal schön zeigt, wie wichtig Kopfbedeckungen für die mittelalterliche Frau sind.

Diese Illumination aus sem Illustrationszyklus Dichtung V 9205-9278, cod. s. n. 2643 ; fol. 220r  Wolfram von Eschenbach. Willehalm. aus der Prager Wenzelswerkstatt, datiert auf ca 1387.

Die Dame, die hier auf dem Bett liegt, ist trotz fast gänzlich entblöster Brust dank ihres ausladenden Uboot-Ausschnitts, eine keusche Frau. Denn auch wenn ihr ihre Brüste nicht so heilig zu sein scheinen, so weit kann mans nicht kommen lassen, dass Hals und Haare offen gezeigt werden.

(c) Imareal Institut für mittelalterliche Realienkunde der Universität Salzburg in Krems an der Donau.

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Vergiss bloß deinen Schleier nicht!"

Benachrichtige mich zu:
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung

Hallo

Solche Abbildungen sind uns auch schon oft untergekommen: zB eine badende Frau in der Kreuzfahrerbibe – nackt aber Hauptsache mit Schleier.

Wir innerhalb der Gruppe bezeichnen mittelalterliche Abbildungen von nackten Frauen ohne Schleier deshalb zum Spaß als „Mittelalterporno“

Lg Sandra

wpDiscuz