Unsere Seite funktioniert leider erst ab einer Auflösung von 1024x768 Pixel.

Zur mobilen Version wechseln

English Version

„Lebendiges Museum“ – Burg Liechtenstein

Am vergangenen Samstag, den 7. September 2013, erhielten wir in Zusammenarbeit mit der übrigen Truppe der „IG 14. Jahrhundert in Wien“ die lang vorbereitete Gelegenheit auf der Burg Liechtenstein das in Kooperation mit der Burgverwaltung geplante „Lebendige Museum“ erstmals praktisch zu erproben.

Die Burg Liechtenstein, deren Ursprünge ins 12. Jh. zurückreichen und als Stammburg des Geschlechts der Liechtensteiner bekannt ist, wurde im Zuge des Historismus Ende des 19. Jh. wieder aufgebaut, wobei im Unterschied zu manch anderen Historismus-Gebäuden, welche sehr an Disney-Schlösser erinnern, noch eine stark romanisch dominierte Gebäuderekonstruktion stattgefunden hat, welche noch an ziemlich allen Ecken & Enden der Burg sichtbar ist und somit einen ausgezeichneten optischen Rahmen für eine Belebung bietet.

Im Rahmen des regulären Führungsprogramm belebten wir an diesem ersten Test-Tag die „Küche“ (nach aktuellen Untersuchungen des Denkmalamts handelte es sich eher um Wohnräume für das Gesinde; die „Küchenwidmung“ ist ein Produkt des Historismus), welche auch zugleich als eine der wenigen beheizbaren Räumlichkeiten mittelalterlicher Burgen ein Ort des Zusammenkommens war.

Gezeigt wurde Kinderspielzeug, Spinnen, Nähen, kleine Schusterarbeiten, wir gingen auf Besucherfragen ein – und wir nützten den entspannten Tag auch für viele Fotos, denn wie oft hat man schon die Gelegenheit alle IG 14-Mitglieder auf einem Platz zu haben?!

Einen kleinen „Best Of“-Einblick des Tages findet ihr HIER!

Die nächste Gelegenheit uns auf der Burg Liechtenstein zu erleben wird der Samstag, der 28. September 2013 im Rahmen des „Fürstlichen Flanierens“ sein! Wir freuen uns auf euren zahlreichen Besuch!

 

 

Liechtenstein _2013-09-07_0054__033

 

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
wpDiscuz