Unsere Seite funktioniert leider erst ab einer Auflösung von 1024x768 Pixel.

Zur mobilen Version wechseln

English Version

Sensationsfund in Lengberg/Tirol!!

Sorry, ich muss diesen Beitrag hier einwerfen, denn heute ist ein großer Tag!

Seit Jahrzehnten fragt man sich, was Frau wohl im Mittelalter so drunter getragen hat. Von wilden Leinenbinden- Konstruktionen über Tangas bis hin zu gar nichts war alles an Spekulationen dabei, denn: Weder Funde noch Abbildungen verrieten, was oberhalb der Beinlinge unter dem Kleid der Frau zu finden war.

Hier ist nun die Antwort.Dieser sensationelle Fund aus Tirol, bekannt durch einen „Tanga“-Fund, der schon früher auf einen Mann des späten 15. Jhdts zugeordnet werden konnte, allerdings viele weitere Unterwäschestücke enthält, wurde nun endgültig per Radiocarbonmethode auf das 15. Jahrhundert bestimmt. Einschließlich 4 BHs!!!

Die Formen sind so ausgereift, dass sie leicht vom Schnitt her gesehen meiner Uroma gehört haben könnten.

Und nicht nur für Mittelalterenthusiasten ist das große Neuigkeit, nein auch für die gesamte Kostümgeschichte! Bisher ging man davon aus, dass vor dem 20. Jhdt der BH nicht existent war, dann davor trug man ja 500 Jahre lang nur Mieder, die die Idee der reinen Bruststütze nicht aufkommen ließen. Vor dem Mieder vermutete man Leinenstreifen oder gar nichts drunter.

Lest hier mehr:

http://www.dailymail.co.uk/femail/article-2174568/Found-castle-vault-scraps-lace-lingerie-rage-500-years-ago.html
http://medievalhistories.com/medieval-lingerie/

http://www.medievalists.net/2012/07/20/more-on-medieval-bras-new-details-of-15th-century-find/

http://www.uibk.ac.at/zentrum-alte-kulturen/home/jahresbericht2009.pdf#page=64
http://www.uibk.ac.at/urgeschichte/projekte_forschung/textilien-lengberg/medieval-lingerie-from-lengberg-castle-east-tyrol.html

 

Weiters die offizielle Seite der Untersuchungen zu den Lengberger Textilien.
Und die Website des Schloß Lengberg mit einigen Infos zur Ausgrabung allgemein
http://www.uibk.ac.at/urgeschichte/projekte_forschung/textilien-lengberg/index.html.en

http://www.uibk.ac.at/urgeschichte/mitarbeiterinnen/harald-stadler/schloss-lengberg/harpfe-dec-2010.pdf

Zum Tanga ein Beitrag von Beatrix Nutz, der Lengberg-Textilien-Forschungsleiterin, für NESAT.

Die Endpublikation zu den Textilfunden aus der Zwickelfüllung von Schloss Lengberg wird im Rahmen der Schriftenreihe NEARCHOS, Lengberger Studien zur Mittelalterarchäologie, vorraussichtlich 2014 erfolgen. Wir freuen uns auf jeden Fall jetzt schon sehr darauf!!! 😀
Aber Fr. Nutz will versuchen die Schnittmuster und Rekonstruktionen der BHs und der Unterhose noch heuer zu veröffentlichen, wir drücken also fest die Daumen dass sie es schafft!!!

siehe auch Update zu den Lengberg-Funden 8.1.2013

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Sensationsfund in Lengberg/Tirol!!"

Benachrichtige mich zu:
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung

[…] wir an Schloß Lengberg in Tirol denken, assoziieren wir damit sofort Büstenhalter – doch waren diese aufsehenerregenden Textilien nicht die einzigen Fundobjekte im Zuge der […]

wpDiscuz