Unsere Seite funktioniert leider erst ab einer Auflösung von 1024x768 Pixel.

Zur mobilen Version wechseln

English Version

Handwerkerfrau um 1350

Hier möchten wir eine Alltags- und Sonntags-Komplettausstattung für die Frau eines Handwerkers bzw einer Handwerkerin um 1350 in Wien zeigen.

DSC_4758  1040858_519891148080957_2145940635_o  559807_409061279163945_1957876876_n

Hier sieht man:

Rock:
aus mit Waid Pflanzengefärbter Wolle in 1/2er Köper-Bindung nach diversen Abbildungen aus Österreich und Deutschland um 1350, zugeschnitten nach Vorbild der Herjolfsnesfunde, genäht mit passendem Wollfaden aus der gleichen Färbung und Messingnadel nach Funden aus London. Fünf Stoffknöpfe am Ärmel nach Technik der Londonfunde. Mehr dazu hier

Schleier und Rise:
Rechtecksschleier nach diversen österreichischen Abbildungen aus weißem Leinen in Leinwandbindung. Mehr dazu hier und hier

Paternoster (optional):
nach diversen Abbildungen und Funden aus Knochenperlen und roter Koralle auf weißer Realseide  Mehr dazu hier und hier

Ledergürtel:
mit einfachen Punzierungen und schlichter Messingschnalle und Riemenzunge. Hergestellt von Nikolaus Hofbauer Mehr dazu hier

Was man nicht sieht:

Schlichtes Unterkleid:
aus Leinen, genäht nach diversen Abbildungen mit weißem Leinenfaden, leider gibt es davon noch kein Bild, holen wir baldestmöglich nach Hier mehr Info dazu

Strümpfe:
aus Resedagefärbtem 1/2er Wollköper, genäht mit Wollfaden der selben Farbe Mehr dazu hier
Dazu schlichte Strumpfbänder aus Leder mit Messingschnallen, gefertigt von Nikolaus Hofbauer

Schuhe:
wendegenähte Leder-Schuhe nach den Lengbergfunden, gefertigt von Klaus Öchsler Mehr dazu hier

 

 

Und für den Sonntag:

Kopfbedeckung (in dieser Form optional):
Kruselerschleier (ca 3,20 m Länge) aus speziell handgewebtem Leinen von Sylvia Wiechmann mit Kruselerkante in Wickelung nach Steinhauerarbeiten auf der Kirche Maria Straßengel Judendorf Mehr dazu hier

Überkleid (optional):
Suckl aus Reseda-Indigo gefärbtem 1/2er Wollköper nach diveresen Abbildungen aus Österreich, Ärmellos mit Höllenfenstern Mehr dazu hier

DSC_0136_1655   DSC_0289_1577

 

 

Weitere Ausgaben dieser Reihe findet ihr hier verlinkt.

Es kann losgehn? Dann gehts hier zu unserem Anfängerleitfaden

Verwandte Beiträge

Die folgenden Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:

Magd/Bäuerin um 1350

Ich möchte euch hier einmal eine einfache Damen-Komplettausstattung für eine Magd oder Bäuerin in der ersten Hälfte des 14ten Jahrhunderts samt Kostenpunkten zeigen, um Einsteigern ein bisschen Inspiration zu geben und mal so aufzulisten, was es wirklich kostet, in die Qualitätsdarstellung einzusteigen.   Hier sieht man: Rock: aus naturbrauner Wolle in 1/2er Köper-Bindung nach diversen […]

Historische Schnitte anpassen – 1350 Cotte/Rock

Schnittvorlagen aus dem frühen 14. Jhdt gibt es leider nur wenige. Die einzig brauchbare, die ich kenne, sind die Herjolfsnes-Funde, die aber – angewendet – ein Kleidungsstück ergeben, das den Abbildungen unserer Region und Zeit recht ähnlich sieht. Leider ist es so, dass man bei diesen Kleiderfunden nicht genau sagen kann, wie die Passform am […]

Kopftücher, Haarsäcke und Hauben

Langsam finde ich echt Gefallen an Belegssammlungen zu bestimmten Themen (wie man sie ja zB auch auf larsdatter.com findet, großartige Seite) . Sie sind besonders für Reenactor einfach ne tolle Sache und sie helfen ja auch mir ungemein weiter, wenn man mal was nachschaun will oder jemand etwas schicken will im Netz und natürlich als […]