Donau dann und heute

Ich wollte euch nur kurz etwas zeigen, was meine Mutter aus ihrem Archiv gekramt hat, ein alter Druck des Blicks vom Leopoldsberg auf die Donau aus dem 19. Jhdt.

HWY 4499c

Hier sieht man die großteils noch unberührte Natur des Wiener Donauabschnittes vor der Begradigung und der Aushebung der Donauinsel. Ein vielgewundenes, weitläufiges Augebiet, wie es heute auch noch in den Abschnitten vor und nach Wien zu finden ist. Beeindruckend, wie der Mensch doch die Natur verändert und wie wenig von dem, was wir heute sehen, noch ursprünglich ist.

IMG_20141220_143203312

Pflaster an der Freyung Wien

Für alle Wienspaziergänger hier ein kleines – in Wien leider selten gewordenes – Original aus dem Mittelalter. Auf dem Platz vor der Freyung hat man vor einiger Zeit schon ein Stück des alten Pflasters aus dem 12. Jhdt freigelegt. Man übersieht es leicht, weil oft Standler darauf und drumherum stehen. Hier kann man Geschichte unter den Füßen spürn.

IMG_20141220_143203312

DSCN6015

Herrenausstattung von 0 auf 100 – Teil 2, Bruoch

Für die Rekonstruktion einer passenden Bruoch hab ich mich mangels Funden an diversen Abbildungen orientiert. Vom Modell her sind sie alle sehr sehr ähnlich, etwa knie- bis oberschenkellang und oben etwas überweit.

Lombardei um 1365-1370
Interessantes Detail des Bruchengürtels und der Befestigung der Hosen

Buttigliera Alta, Italien um 1410
ein mit Knebel befestigter Beinling und Bruchengürtel Detail

(mehr …)

7009022

Herrenausstattung von 0 auf 100 – Teil 1, Planung und Quellensuche

Da ich ja meinen Herzensmenschen schon mit seiner Gruppe in die griechische Antike begleite und wir auch gemeinsam Dinge in der Steinzeit unternehmen, wurde es ja wirklich Zeit, dass er auch hin und wieder mal reinschaun kann, wenn ich mit meinem ältesten Baby, dem 14ten Jahrhundert unterwegs bin.Und ich dachte, ich nehm euch jetzt einfach mal mit auf die Reise, wenn ich eine Komplettausstattung für 1350 für ihn von 0 auf 100 durchgestalte.

(mehr …)

Blogempfehlung historisches Käsern

Ich wollte euch nur einen tollen Link zum Thema Historische Käsezubereitung hierlassen. Super interessanter Blog!

Medieval Cheese Forum

DSCN5955

Ein Pfannenknecht

Ich hatte ja schon erzählt, dass ich und mein Herzallerliebster neulich 2 Pfannenknechte geschenkt bekommen haben.

DSCN5955

Ich hatte mich vorher nie großartig damit beschäftigt, weil ich das historische Kochen immer begabteren Damen und Herren überlassen hatte und kannte eigentlich nur die vierfüßigen Roste von Darstellungen des heiligen Laurentius.

(mehr …)

DSCN5949

Nachschub an der Werkzeug-Front

Wollte nur mal Freude teilen :-)

Ich hatte euch ja vor einiger Zeit eine Sichel und eine Hippe gezeigt, die ich für das Schneiden von Naturmaterialien besorgt hatte. Nun, mein Dealer des Vertrauens hat natürlich nicht nur solche Dinge, sondern auch andere Ausstattung aus bäuerlichen Haushalten des letzten Jahrhunderts wie Mollen, Hechel, Bohrer, Dechseln, Wollkämme, Butterfässer usw, die teilweise noch 1:1 so sind wie in Funden des Mittelalters oder auf entsprechenden Abbildungen.

Als ich neulich vorbei schaute, hatte er eine neue Hippe (Braxe/Rebmesser) auf dem Tresen liegen… (mehr …)

Die Kugel passt!

Ein Kleid für die Schwangerschaft & Stillzeit

Wie ihr ja wisst bin ich schwanger, inzwischen sogar schon knapp einen Monat vor Entbindungstermin und entsprechend rundlich. Nun war es mehr als an der Zeit mein Stillkleid fertig zu stellen!

Als Material diente grauer Wollstoff, welcher mit naturfarbenem Leinengarn genäht wurde.

 

Quellenlage:

Die Recherche ergab im Vorfeld 4 Varianten bei der Gestaltung eines stilltauglichen Kleides, welche den Abbildungen nach durch fast alle Jahrhunderte offenbar gerne genutzt wurde, hier nur ein Teil der Abbildungen zu dem Thema: (mehr …)

Taddeo Gaddi, Nativity, Fundación Colección Thyssen-Bornemisza, Pedralbes um 1325, (c)Wikicommons JarektuploadBot

Neues Jahr, neue Wege

Liebe Leser,

2014 war für uns alle ein sehr intensives Jahr – sowohl privat als auch terminlich. Unser gemeinsames Projekt “IG 14. Jhdt in Wien” hat sich zu einem Verbund entwickelt, in dem unsere Wiener Handwerksleute gut aufgehoben sind und in dem wir mittlerweile auch menschlich fest verankert sind.

Diese Kooperation bescherte uns einige Belebungen auf der Liechtenstein, aber auch zwei Bachritterburg-Veranstaltungen. Kurz: schön, aber auch anstrengend, weshalb wir uns nun alle auf ein eher ruhigeres Jahr 2015 freuen.

Ruhig einerseits deshalb, weil es ab nun wie ihr ja bereits wisst keine Belebungen auf der Liechtenstein mehr geben wird, dh. ein Spielplatz in Wiennähe nun nicht mehr greifbar ist. Wir sind somit wieder auf weniger Veranstaltungen, und damit verbunden auch vorrangig im Ausland aktiv.

(mehr …)

DSC_1301_2591

Museumseröffnung Stadtmuseum Hainfeld 24.10.2014

Am Freitag, den 24.10., nahmen Agnes und ich an der Eröffnung des Hainfelder Stadtmuseums teil. Dies war nicht ganz zufällig, sondern hat einen längeren Hintergrund. Vor ca. einem guten halben Jahr wurde ich von der zuständigen Kuratorin Fr. Kowall, angesprochen, ob wir nicht für einen Teil der Ausstellung als Berater unser Sachwissen mit ihr teilen könnten.

Hintergrund dieser Ausstellung war die Neugestaltung des Stadtmuseums, wobei in einem Raum die Geschichte der Stadt vom 12. Jh. bis heute präsentiert werden sollte. Neben den klassischen Exponaten, wie diverseste Urkunden, Fotos, usw., sollte die Stadtgeschichte anhand Menschen, welche in den jeweiligen wichtigen Jahrhunderten der Stadt dokumentiert bzw. prägend waren erläutert werden. Diese Visualisierung sollte in Form kleiner Puppen, von ca. 30 cm Größe, erfolgen.

(mehr …)